Content5 erstellt sowohl quantitative als auch qualitative Medienresonanzanalysen.

Medienresonanzanalysen

Quantitative Medienresonanzanalyse

Eine quantitative Medienresonanzanalyse liefert Ihnen fundierte Informationen darüber, in welcher Häufigkeit ein Schlagwort – ob das Unternehmen selbst, ein bestimmtes Produkt oder auch eine Person – in Print- und Onlinemedien (einschließlich Social Media) aufgegriffen wird. Die Beobachtung über einen längeren Zeitraum hinweg ist dabei ebenso möglich wie eine kurzfristige Analyse der aktuellen Medienberichterstattung. Das Tool eignet sich für eine kontinuierliche Erfolgskontrolle der eigenen Public Relations- oder Public Affairs-Aktivitäten und erfasst auch mögliche Veränderungen in der Berichterstattung. Zusätzlich kann damit aber auch eine Ad hoc-Analyse der Medienresonanz, z. B. bei einer möglichen Krisensituation, erfolgen.

Qualitative Medienresonanzanalyse

Die qualitative Medienresonanzanalyse erweitert die klassische, auf Kennzahlen ausgerichtete quantitative Medienauswertung um konkrete inhaltliche Aspekte. Die Analyse arbeitet heraus, welche Akteure, Ereignisse und Akzentuierungen die Berichterstattung bestimmen, in welchem inhaltlichen Kontext ein Unternehmen erscheint und wie seine Position innerhalb einer Branche sowie im Vergleich zu Wettbewerbern eingeschätzt wird. So können z. B. Lücken bei der eigenen Positionierung und – daraus abgeleitet – Ansatzpunkte zur Optimierung der medialen und damit der öffentlichen Wahrnehmung identifiziert werden.